Installation

Dazu kann ein oder mehrere Netzwerkkabel (3) direkt vom Empfangsrouter, der 1, 4 oder 5 Anschlüsse zur Verfügung stellt, zu den PCs (4) führen. Je nach Situation kann auch ein Kabel, z.B. vom Dach ins Büro, verlegt werden und dort im Raum mittels eines Hub oder Switches auf über 20 Geräte verteilt werden. Diese Verteilung im internen Netz nennt man LAN.

Erklärung:

  1. Accesspoint / Hotspot
  2. die Empfangsantenne
  3. WLAN-Empfangs-Router mit Netzwerkanschlüssen (4 oder 5 Stück)
  4. Angeschlossene Geräte

die schwarze Leitung, zwischen 2 und 3, ist das 5m Antennenkabel

die blauen Leitungen, zwischen 3 und 4, sind handelsübliche Netzwerkkabel, auch Patchkabel genannt, die es in Längen bis zu 50m gibt

Verteilung über Homeplug / Powerline

PowerLine sind Adapter, die einen Netzwerkanschluß zur Verfügung stellen und das Netzwerk (LAN) über das vorhandene Stromnetz im Haus verteilen. Je Strecke bzw. Gerät benötigt Ihr einen Adapter, der einfach in eine vorhandene Steckdose gesteckt wird. Also einen Adapter (5) unter das Dach, der an den Empfangsrouter (3) angeschlossen wird, und ein Adapter (5) im Büro, an dem ein Gerät/PC (4) angeschlossen werden kann. Sind es mehrere PCs z.B. in einem Büro, lassen sich über einen Hub / Switch die Anschlüsse erweitern. Solche Hubs / Switche gibt es mit 4, 8 oder mehr Anschlüssen. Natürlich lassen sich auch über Netzwerkkabel direkt Geräte anschließen.

Erklärung:

  1. Accesspoint / Hotspot
  2. die Empfangsantenne
  3. WLAN-Empfangs-Router mit Netzwerkanschlüssen (4 oder 5 Stück)
  4. Angeschlossene Geräte
  5. Powerline-Adapter mit Netzwerkanschluß

Verteilung über WLAN-Router

Wenn Ihr keine Netzwerkkabel im Haus verlegen möchtet, bietet sich die Verteilung über Funk an (WLAN). Dazu benötigt Ihr einen WLAN-Router, der an das Empfangsgerät angeschlossen wird. Geräte die an das Netzwerk angeschlossen werden sollen, können so über WLAN verbunden werden.

Erklärung:

  1. Accesspoint / Hotspot
  2. Ihre Empfangsantenne
  3. WLAN-Empfangs-Router mit Netzwerkanschlüssen (4 oder 5 Stück)
  4. Angeschlossene Geräte mit WLAN (eingebaut oder WLAN-USB-Stick)
  5. Powerline-Adapter mit Netzwerkanschluß
  6. Ihr zusätzlicher AP/WLAN-Router der per WLAN das Internet verteilt.